IN VITRO FERTILISATION IN SPANIEN

Imfer:Home/IN VITRO FERTILISATION IN SPANIEN
IN VITRO FERTILISATION IN SPANIEN 2018-02-15T17:53:54+00:00

Internationale Koordination. In Vitro Fertilisation

In-Vitro Fertilisation besteht darin, die Eierstöcke durch eine hormonelle Behandlung zu stimulieren , so dass mehrere Eizellen produziert werden. Sobald sie gereift sind, werden sie durch Folikelpunktion gewonnen, im Labor befruchtet und dann in die Gebärmutter übertragt. In bestimmten Fällen kann eine ICSI (Spermien Injektion) erforderlich sein. Unter einem Mikroskop wird ein Spermium direkt in jede Eizelle eingebracht, so dass das Verschmelzung von beiden Gameten zur Schwangerschaft führt.

Wir empfehlen, vor dem Beginn der Behandlung in Ihrem Land folgende Tests machen zu lassen:

  • Serologie (HIV, Hepatitis B und C, Syphilis)
  • Hormon-Test (FSH, LH, Östradiol und Prolaktin) zwischen dem 2. und 4. Tag der Menstruation.

Wie läuft das Verfahren?
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Stimulierung in Ihrem Heimatland zu beginnen, so dass Sie nur für die letzte Phase des Vorgangs nach Murcia kommen müssen. Sie können die ersten Ultraschallen in Ihrem Land machen lassen und dann Ihrer Koordinatorin die Befunde übermitteln. Sie wird sie dem behandelnden Arzt zeigen, damit er sie studiert und neue Anweisungen gibt. In diesem Fall sollten Sie eine Woche lang in Murcia bleiben. Oder, wenn Sie es vorziehen, kann das Stimulationsverfahren in unserer Klinik durchgeführt werden, in dessen Fall ein Aufenthalt von ca. 14 Tagen eingeplant werden soll.

Die Behandlung wird ambulatorisch durchgeführt. Sie brauchen nicht, in der Klinik zu übernachten.

Die Erfolgschancen hängen weitgehend von bestimmten Faktoren ab, wie die Qualität des Samens, dem Zustand der Gebärmutter, und vor allem dem Lebensalter der Frau und dem Zustand ihrer Eizellen. Frauen werden schon mit all den Eizellen geboren, die sie jemals benötigen. Ab der Pubertät fangen die Menstruationszyklen an und damit nimmt die Anzahl der Eizellen allmählich ab. Wenn keine Eizellen mehr vorhanden sind, tritt Menopause ein und bleiben die Menstruationen ganz aus. Ihre Eizellen sind so alt wie Sie. Wenn Sie älter als 40 sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihre Eizellen gestört oder von ungenügender Qualität sind.
Patienten mit Eizellen von ungenügender Qualität oder in den Wechseljahren müssen IVF mit Eizellspende in Anspruch nehmen.

Für vollständige Informationen zu IVF klicken Sie hier

Internationale Koordination:

Charlène Rigaudy
Internationale Koordination.

Fabiola Mwaba Kalaba
Internationale Koordination.

Koordinatoren:
Charlène Rigaudy
Fabiola Mwaba Kalaba
international@imfer.com
imfer@imfer.com

Kliniktelefonnummer: +34 968 28 28 66 
Ausländische Patienten :
+34 670 393 753 / +34 673 706 495 (mobile)

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:30 – 15:30 Uhr
Für Patienten unter Behandlung sind wir jederzeit verfügbar.